Wunder

– gibt es immer wieder

Glaubst du an Wunder?

Wenn wir das Wort “Wunder” hören, denken wir oft nur an die großen Wunder, wie Spontanheilungen oder andere Superkräfte.

Aber es gibt auch kleinere Wunder, die wir vielleicht erst wahrnehmen, wenn wir unser Bewusstsein dafür geöffnet haben. Dann ist es nämlich möglich, jeden Tag Wunder zu erleben.

Und das hat nicht nur mit DEN, sondern vor allem mit DEM Wundern zu tun. Wer sich noch wundern kann, hat mehr Weisheit, als derjenige den nichts mehr wundert, weil er alles zu wissen glaubt. Wer noch wie ein Kind staunen kann, wer nichts für selbstverständlich hält, ist dem Erleben eines Wunders schon sehr nah, denn die innere Bereitschaft ist da. 

Zum einen versetzt der Glaube bekanntlich Berge und zum anderen ziehen wir das an, was wir erwarten. Wenn wir also jeden Tag staunend die Welt betrachten und die Genialität aller Zusammenhänge und Schöpfungen (nicht zuletzt unseres eigenen Körpers) wahrnehmen, erhöhen wir unsere Schwingung. Wir sind voller Freude und Dankbarkeit und somit werden wir noch mehr desgleichen in unser Leben ziehen: Dinge, für die wir Freude und Dankbarkeit empfinden können.

Und das ist wundervoll. 

“Es gibt nur zwei Arten zu leben: Entweder so als wäre nichts ein Wunder oder so als wäre alles ein Wunder.” (Albert Einstein)

P.s.: Das Foto bezieht sich übrigens auf die bekannten Werder-Wunder und wer damit nichts anfangen kann, darf sich über meine Werder-Leidenschaft wundern 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.