Sommer

Sonnenwende

Der Sommer hat gerade erst angefangen und schon werden die Tage wieder kürzer. Das verblüfft und frustriert mich jedes Jahr aufs Neue. Dieses Jahr ist es besonders eindrücklich, weil die warmen Tage ja wirklich gerade erst begonnen haben.

Aber anstatt darüber traurig zu sein, wollen wir diesen Jahrestag mit einer Meditation im Garten ehren.

Zeitgleich ist auch Vollmond im Zeichen Steinbock und das bedeutet, dass wir darauf vertrauen können, dass alles zum richtigen Zeitpunkt eintreten wird und wir daher unsere Angst loslassen können, unsere Ziele nicht zu erreichen.

Leben ist nicht linear, Leben ist Schwingung:
Jahreszeiten, Mondphasen, Tag/Nacht-Rhythmus und Naturzyklen vergegenwärtigen uns dies. Da auch wir ein Teil der Natur sind, unterliegen wir ebenfalls diesen Naturgesetzen und schwingen von hoch bis tief, mal wach mal träumend, von jung bis alt. Alles hat seine Zeit und nichts währt ewig und daher können wir nichts festhalten. Wir können nur jeden Moment unseres Lebens bewusst wahrnehmen, spüren, bestenfalls genießen und uns hingeben.

Das ist nicht immer einfach, aber das Wissen um die universellen Gesetze von Polarität, Dualität, Schwingung und Resonanz hilft, Vertrauen ins Leben zu haben und nicht gegen Windmühlen zu kämpfen, sondern Korn damit zu mahlen. 

„Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.