Berufung

Folge Deiner Motivation!

Was ist der Sinn des Lebens?

Was ist der Sinn deines Lebens? Hast du ihn schon entdeckt?

Mehr, mehr, mehr!? Mehr Geld, mehr Konsum, mehr Vergnügen – mehr Macht, mehr Ablenkung, mehr innere Leere… ?
Viele Menschen sind immer noch von diesem Gedankengut getrieben. 

Es ist hilfreich, Geld zu haben; es ist schön, wichtige Anschaffungen zu tätigen und die Seele jubelt, wenn wir uns leicht fühlen und voller Lebensfreude sind. Doch wenn es nur darum geht, die Dinge haben oder erreichen zu wollen, um sich gegenüber anderen abzuheben oder Anerkennung zu bekommen, dann ist das schade.

Also – warum stehst du morgens auf? Und mit welcher Stimmung?
Mit einem “Ja” oder einem “Nein”? Voller Tatendrang oder Muss? Neugierig oder gelangweilt?

Ich glaube, der Sinn des Lebens besteht darin, das Beste aus sich herauszuholen. Jeden Tag ein bisschen zu wachsen, sich weiter zu entwickeln und zu lernen. Jeden Tag bewusster zu werden, friedlicher, liebevoller und sich wieder mit seinem höheren Selbst, der Natur und der gesamten Schöpfung zu verbinden – in Freude, Liebe und Dankbarkeit.

Denn wenn wir lernen, wieder im Einklang mit der Natur zu leben, können wir so viel von ihr lernen. Über den Kreislauf des Lebens: das Leben und Sterben, Wachstum und Rückzug, Erblühen und Demut. ANNEHMEN. LOSLASSEN. SEIN.

Die Natur ist vollkommen und funktioniert am besten ohne den Menschen. Doch wir maßen uns an, wilde Pflanzen als Unkraut zu bezeichnen. Wir erheben uns über sie, vernichten sie und denken, unsere Schöpfungen seien besser, als diejenigen, die schon seit Tausenden oder gar Millionen von Jahren existieren. Dasselbe gilt für den Umgang mit Tieren. Die einen “dürfen” bei uns im Bett schlafen und die anderen werden ausgebeutet oder qualvoll getötet.

Wir haben uns von der Natur entfremdet und dadurch uns selbst und unseren Seelenauftrag verloren. 

Die alte Welt verabschiedet sich gerade mit Pauken und Trompeten. Sie macht richtig Lärm und Drama beim Sterben und verursacht teilweise großen Schmerz. 
Die neue Welt, die sich so viele gewünscht haben, ist aber auch schon da. Viele vernetzen sich neu, entdecken ihre Nachbarn, erleben schlichte Freuden, werden still und suchen wieder die Nähe zur Natur.

Jetzt ist die Zeit, auf die wir gewartet haben. Das ist unsere Chance!

Doch wir müssen uns entscheiden, welchen Weg wir weitergehen. 

Frage dich also bitte, warum du morgens aufstehst, wofür du brennst, welchen Beitrag du leisten möchtest und was deine Mission ist!?

Deine Seele kennt deine tiefste Wahrheit. Dein Herz weist dir den Weg. 
Aber dazu musst du dich mit dir auseinandersetzen. Mit deinen Leidenschaften, deinen Bedürfnissen und deiner Motivation, aber auch mit deinen Wunden und Ängsten.

„An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.“ 
(Charlie Chaplin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.